Junge Union Kreisverband Ostalb
  01:14 Uhr | 19.04.2014 Startseite | Kontakt | Impressum | Inhaltsverzeichnis    
News-Ticker

Pressespiegel
22.06.2012, 10:00 Uhr | Rems-Zeitung Übersicht | Drucken
Junge Union Ostalb: Streitigkeiten beseitigt

Die Junge Union Ostalb hat bei ihrer Kreishauptversammlung ihren Kreisvorsitzenden Thomas Häfele im Amt bestätigt. Häfele erhielt von den 97 Teilnehmern der Versammlung in Böbingen ein einstimmiges Ergebnis.


In seinem Rechenschaftsbericht blickte der 25-​Jährige auf die vielseitigen Aktivitäten des Kreisverbandes zurück. Besonders lobte er dabei die zahlreichen gelungenen Ausfahrten und Besichtigungen, den überzeugenden Wahlkampf zur Volksabstimmung zu Stuttgart 21, die Gründung der Interessengemeinschaft „Ländlicher Raum“ und die vor kurzem ins Leben gerufene Initiative zum Ausbau der B 29. Zudem zeigte er sich erfreut darüber, dass die lang anhaltenden Unstimmigkeiten zwischen einigen Ortsverbänden beigelegt und somit eine noch intensivere freundschaftliche Zusammenarbeit ermöglicht werden konnte. Ziel müsse es nun sein, an die erfolgreiche Arbeit des vergangenen Jahres anzuknüpfen, den Zusammenhalt innerhalb der Jungen Union Ostalb weiter zu stärken und die Beziehungen zu anderen Kreisverbänden weiter auszubauen. Auch die Stellung der JU in kommunalen Entscheidungsgremien müsse noch weiter gestärkt werden.
In seiner Rede erklärte Thomas Häfele, er wolle eine Ortsverbandsgründungsoffensive ins Leben rufen, um die JU noch flächendeckender aufzustellen. Außerdem sollen frühzeitig Kandidaten für die Kommunalwahl 2014 gesucht und aufgebaut werden. Auch die Kampagnenfähigkeit soll intensiver angegangen und ausgebaut werden.
Als Ehrengäste konnte die JU unter anderen die Abgeordneten Roderich Kiesewetter MdB, Winfried Mack MdL und Norbert Barthle MdB begrüßen. Sie alle betonten in ihren Grußworten die starke Stellung, die die JU in der Region einnehme, und bedankten sich bei den JUlern für ihr Engagement in Politik und Gesellschaft sowie für die große Unterstützung insbesondere beim Volksentscheid zu Stuttgart 21. Auch zahlreiche Vertreter anderer JU-​Kreisverbände waren erschienen.

Im Einzelnen wurden gewählt: Lutz Kiesewetter (stellv. Vorsitzender, Aalen), Raphael Peschkes (stellv. Vorsitzender, Schwäbisch Gmünd), Christian Staudenmaier (Finanzen, Aalen), Nadja May (Schriftführerin, Aalen), Valérie le Maire (Presse, Oberkochen), Achim Bihr (Internet, Abtsgmünd).
Zu Beisitzern wurden gewählt: Julian Barthle (Gmünd), Tobias Kling (Ellwangen), Simone König (Ellwangen), Linda Lerch (Ellwangen), Irina Wörner (Lorch), David Sopp (Gmünd), Stephan Kurz (Ellwangen), Simon Fischer (Ellwangen), Anton Rettenmayr (Gmünd), Patrick Hieber (Aalen), Florian Fischer (Aalen), Jürgen Schöller (Ellwangen), Stephan Möndel (Ipf-​Härtsfeld).

  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

kommentar Kommentar schreiben

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Impressionen
Presseschau
Termine
Junge Union Deutschland

 Seite drucken |  Seite senden |  Kontakt |  Nach oben

0.53 sec. | 19507 Views